Coming back from USA

17 Tage meines Urlaub in Kalifornien sind vorbei. 17 atemberaubende Tage durch San Francisco, Yosemite Park, Monterey Peninsula, 17-Mile Drive, Big Sur, Hearst Castle, Morro Bay, Pismo Beach, Solvang, Santa Barbara, Los Angeles, Santa Monica, Venice Beach, Long Beach, Death Valley und Las Vegas sind vergangen und ich bin wieder in Deutschland.

Ich liebe Amerika, die Kultur, Sprache, Mode, Wetter, Palmen, Strände und natürlich die sehr offenen und freundlichen Menschen. Mir scheint als gingen in diesem Land alle Träume in Erfüllung. Also ich würde hier gerne leben.

Markenzeichen von San Francisco sind eine Fahrt mit Cable-Car, Golden Gate Bridge, Golden Gate Park, Alcatraz Island, Lombard Street und natürlich wie typisch für ganz Amerika coole Fashion und Beauty Events, wie z.B. der MAC Event.

Cable Car Golden Gate Bridge Golden Gate Park Alcatraz Lombard Street M.A.C. Kosmetik Modeblog Pier 39 California California

Ich war in SF nur 4 Tage – viel, viel zu wenig!!! Wir haben es nicht geschafft, alle Sightseeing Highlights anzuschauen und Zeit für Shopping hatte ich sowieso nicht. Aber dafür haben wir in Los Angeles und Las Vegas viel geshoppt ☺.

In SF sind wir in einen coolen Mietwagen eingestiegen und Richtung Yosemite Park gefahren. Der Yosemite National Park mit Mariposa Grove, Yosemite Falls, EL Capitan, Ahwahnee Lodge, Glacier Point sind einfach grandios. Während nationaler Feiertage ist der Eintritt kostenlos. Normalerweise kostet es 20 $ pro Auto.

California Marina Sutter Yosemite National Park Yosemite National Park California

Allein mit dem Auto durch Amerika zu fahren, ist ein Erlebnis. So entspannt und stressfrei wie in Amerika bin noch nie gefahren. Hupen, Lichthupen, aggressives Auffahren sind hier Fremdwörter.

Die ganze Reise haben wir vorher aus Deutschland durchgeplant und ich empfehle es jedem zu tun. Kalifornien ist recht teuer und wenn ihr alles vor Ort bucht, wird euer Urlaub noch viel teurer. Oder ihr kriegt gar keine Eintrittskarten. Es ist üblich in Amerika, die Tickets Wochen vorher online zu buchen.

Vom Nationalpark fuhren wir wieder zurück an die Westküste. Auf dem Highway 1 zu fahren, ist einfach cool.

Highway 1

In Monterey gibt es den 17-Mile Drive. Die Straße kostet zwar 10 $ Eintritt, aber es ist golden wert sie zu fahren und die Zeit hier zu verbringen. Es ist unbeschreiblich schön.

Marina Sutter modeblog 17-Mile Drive

Hearst Castle, das Neuschwanstein von Amerika, und Solvang standen bei uns auch auf dem Plan.

Hearst Castle Solvang

Über Solvang, ein dänisches Dorf, erfuhr ich zufällig auf einem Reiseblog. Das Dorf wurde 1911 von einer Gruppe dänischer Pädagogen gegründet. Diese errichteten zunächst eine Volksschule und später ein College. Und noch heute steht das Dorf voll im Zeichen Dänemarks.

Los Angeles ist atemberaubend.

Hollywood

Hollywood und die Warner Brothers Studios, wo man hinter die Kulissen schauen kann wie Friends, The Ellen Show (I love it), Batman, Superman etc. gedreht wurden. Ich habe z. B. nicht gewusst, dass das Lachen des Publikums bei Comedyserien nicht von Animateuren vorgespielt wird, sondern ganz natürlich ist. Und das Catwoman Kostüm von Michelle Pfeiffer würde ich als Größe XXXS einschätzen :-). Mir scheint es unmöglich, da reinzupassen. Es wird von vielen Reisebloggern übrigens empfohlen eher die Warner Bros. Studios zu besuchen als die Universal Studios, die eher ein Unterhaltungspark mit 3D Effekten und viel Action sind. Einen Blick hinter die Kulissen gewinnt ihr bei Warner Bros. Sehr aufregend ist auch Beverly Hills, die Welt der Reichen und Schönen.

Marina Sutter. Los Angeles Warner Bros

Ein Traum von mir ging übrigens nicht in Erfüllung: Disneyland Park. Schon als Kind wollte ich diesen Park besuchen. Und der Grund dafür war wie immer zu wenig Zeit. Aber nächstes Jahr in Miami mache ich es auf jeden Fall.

Dafür habe ich aber die Face Runway Fashionshow in Los Angeles besucht. Das war einfach genial.

Von LA ging es dann weiter zum Death Valley und zum Schluss nach Las Vegas. Dort habe ich tagsüber am Pool gechillt und abends im Casino gespielt. Gewonnen habe ich eine Menge Spaß und ganze 5 $ :-)!!! Vegas! The Show war ein toller Abschluss meiner Reise.

Death Valley Marina Sutter Death Valley Marina Sutter fashiontipp modeblog Vegas! The Show Las Vegas

Und jetzt bin ich in München und schlafe den ganzen Tag, und die ganze Nacht bin ich wach. Die Zeitumstellung hat mich voll durcheinander gebracht. 🙂

 

Auf Instagram  findet ihr noch mehr Fotos über meine Reise.

 

12 Comments

  1. Mai 4, 2015 / 9:56 am
    Schöner, sehr interessanter Bericht von Kalifornien. Übrigens, der Name „Yosemite Nationalpark“ fällt mir natürlich sofort auf, da ich als Mac User mit „Yosemite“ arbeite, einem Betriebssystem, das nach dem Nationalpark benannt wurde.
    • Mai 5, 2015 / 12:59 am
      Mich freuet es sehr, dass dir mein Post gefallen hat 🙂
      Liebst,
      Marina
  2. claudi
    Mai 4, 2015 / 9:57 pm
    coole bilder. da kommt man gleich in urlaubsstimmung 🙂
  3. Mai 4, 2015 / 10:47 pm
    Jetzt habe ich auch Lust auf einen USA-Trip. Toller Post! 🙂
  4. Mai 5, 2015 / 1:19 am
    Schön, dass du eine tolle Reise hattest. Vieles kommt mir bekannt vor von meiner USA-Reise im letzten Jahr. Da kommen Erinnerungen hoch …
    XOXO Julia <3
  5. Mai 14, 2015 / 1:09 pm
    From the photos I know that you’ve had a wonderful time there! Thank you for sharing these stories and experience with us!

    Vivienne X X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.