Licht im Kameradschungel

Happiness Boutique 2Die ganze Woche habe ich von mir nichts sehen und hören lassen. Nicht ohne Grund. Ich habe mir viel Zeit genommen für den Kauf meiner neuen Kamera. Hunderte von Tests, Reviews von Bloggern und Artikel in Fachzeitschriften habe ich gelesen. Es gibt viele gute Objektive und Top Kameras. Aber es war gar nicht einfach zu finden, welche Spiegelreflexkameras unsere Blogger Bedürfnisse erfüllen. Weil Fotoshootings nicht nur klassische Porträt Aufnahmen sind, sondern eher Modeshootings mit komplettem Outfit und dazu brauchen wir ein entsprechendes Objektiv. Nicht zu vergessen ist, dass wir auch gerne Beauty Sachen, Interieur oder auch mal unsere Kochkünste fotografieren.

Hinzu kam noch, dass ich mich auf jeden Fall verbessern und in die Liga für Fortgeschrittene aufsteigen wollte. Mit meiner alten Kamera Nikon 5100 und mit dem Objektiv 50mm-f/1.8 war ich super zufrieden. Und das ist wirklich eine super tolle Sache für Einsteiger. Die Qualität und der Preis stimmen. Meine Herausforderung war, das Richtige für mich zu finden in der Kategorie „Kein Einsteiger mehr, aber auch noch nicht Profi“ 🙂

Ich bin aus dem Kameradschungel mit der Kamera Nikon D750 rausgegangen und jetzt will ich euch auch ein paar Tipps für eine perfekte Bloggerkamera geben.

  1. Zu allererst lest Berichte im Internet von Fotobloggern. Sie haben deutlich mehr Möglichkeiten, unterschiedliche Kameras zu testen, zeigen viele Fotos und beantworten eure Fragen. Gunther von gwegner.de hat alle meine Fragen beantwortet und mir Tipps gegeben.
  2. Blitz, Wlan, GPS sind für mich als Modebloggerin wichtig. Sowohl die Pentax K3-II, die mir der Verkäufer empfohlen, als auch die Canon EOS 6D, die Jana von bekleidet, positiv getestet hat, sind sicherlich gute Kameras. Aber beide Kameras haben keinen internen Blitz. Ja, jeder von uns weiß, dass die Profi Fotografen mit einem aufgesteckten Blitz arbeiten. Aber ich finde die Kamera ist schon Hightech pur. Da will man sich zunächst damit zurechtfinden und nicht noch mit einem Blitz beschäftigen. Sonst bringt das ganze Hightech nichts, wenn man es nicht nutzt oder falsch bedient. Und zum internem Blitz kann man später immer noch zusätzlich einen aufgesteckten Blitz kaufen.
  3. Pentax K3-II hat auch kein Wlan. Aber Wlan ist voll praktisch und finde ich wichtig.
  4. Die Bildqualität steht bei uns Bloggern ganz oben auf der Liste. Deswegen ist eine Vollformatkamera genau das Richtige für uns. Sogar bei einer hohen Isozahl liefert sie Top-Qualität. Und auf Events, Outfitshootings im Winter und Innenraumaufnahmen wird eine höhere Isozahl erst recht in Frage kommen. Dank großer Pixel wirken die Fotos knackiger, die Details fülliger und die Farben natürlicher. Die Schärfentiefe bei einer Vollformatkamera ist geringer, d.h. der Hintergrund noch unschärfer. Es gibt noch mehr Vorteile. Nachteil ist der Preis! Meine Kamera kostet z.B. satte 1700 €. Und da ist noch kein Objektiv dabei.
  5. Ich hatte früher ja bekanntlich eine Nikon 5100, und deswegen wollte mein Mann auch bei Nikon bleiben. Da er meist die Fotos von mir macht, wollte er bei der gleichen Marke bleiben und wusste genau, welche Funktionen er braucht. Hat er auch gemacht. Bereits am ersten Tag beim Spaziergang haben wir die Kamera ausprobiert ohne die Gebrauchsanweisung stundenlang zu lesen. Aber 500 Seiten trockene technische Sprache stehen uns noch bevor 😉Drykorn Kleid schwarz
  6. Nikon 85mm f/1.4 G ist ein super Objektiv! Mit dem Kauf schoss ich etwas übers Ziel hinaus und gehöre somit zur Profiliga. Mit diesem Objektiv wird übrigens Kristina Bazan, eine bekannte Bloggerin aus der Schweiz, fotografiert. Ihr Fotograf James Chardon nennt dieses Objektiv „Nikon 85mm 1.4 G – the bokeh king“ Und das zurecht! Dieses Objektiv ist ein reines Juwel. Die Bilder sind mit einem schönen Kontrast und toller Farbwiedergabe. Es ist viel schärfer als das mein altes Objektiv 50mm 1.8, toll für Porträts und ein perfektes Zusammenspiel zu meiner Nikon D750. Der einzige Nachteil ist, dass es sehr teuer ist.
  7. Meine nächste Investition wird ein Sigma 35mm 1.4. Es gibt einen kleinen Hype im Internet um dieses Objektiv und ich durfte es im Fotogeschäft Sauter testen. Es ist ein Hammer-Objektiv für Reise, Landschaft und Porträt-Aufnahmen. Aber wenn ihr dieses Objektiv nur für Porträts nutzen wollt, dann wäre die Brennweite nicht ganz optimal dafür.

An dieser Stelle mache ich Stopp. Es war wirklich sehr wichtig für mich, meine Erfahrungen mit euch zu teilen. Weil ich denke, dass viele von euch sehr interessiert sind, welche Kamera ein Blogger für Modeshootings braucht. Und vielleicht helfen ja meine Erfahrungen oder inspirieren ein wenig. Ich hoffe, dass mein Artikel euch gefallen hat. Lasst mich bitte in den Kommentaren wissen, ob meine Tipps für euch hilfreich sind. 🙂

Liebe Grüße
Marina

Happiness Boutique 3Happiness Boutique 1Happiness Boutique

 

// FACEBOOK // INSTAGRAM // BLOGLOVIN // TWITTER //PINTEREST//

12 Comments

  1. September 7, 2015 / 7:43 am

    Super Post. Ich selber bin stolzer Besitzer einer Canon 600D und war genauso ratslos am Anfang, welche Kamera ich mir denn jetzt anschaffen soll. Es gibt einfach tausend und eine Möglichkeit ;). Die Nikon D750 ist auf jeden Fall eine super Entscheidung gewesen :). Btw. dein Outfit sieht wie immer super aus 🙂
    Liebe Grüße Coco
    https://magnificoco.wordpress.com/

    • September 8, 2015 / 12:32 pm

      Liebe Coco, vielen Dank für deinen Kommentar! Ich bin sehr froh, dass den Kamerakauf hinter mir habe. Mir ging ganze Zeit so, dass je mehr ich wusste, desto schwieriger war mir, die Entscheidung zu treffen 🙂
      LG Marina

  2. September 7, 2015 / 8:37 am

    Hallo liebe Marina,
    du hast dir ja ein Thema ausgesucht, darüber kann man ja lange philosophieren, denn ich denke, dass die Erfahrungen des Fotografen genauso wichtig sind, wie die Kamera d. h z. B. welche Einstellungen zu welchem Licht etc.pp.
    Ein gutes Objektiv liefert sicher bessere Bilder, so wie du es beschrieben hast. Ein guter Hinweis. Die Auflösung (Pixel..?..) ist wie du erwähnst, im Hinblick auf den ISO Wert unbedingt von Vorteil. Alles andere hängt vom Fotografen ab, finde ich.
    Ich habe früher mit Minolta fotofiert. Sony hat Minolta übernommen und deshalb hab ich mir`ne Sony alfa65 geholt. Die hat eine von Sony entwickelte sog. SLT Technik, d. h. der Spiegel ist `durchscheinend´ und reflektiert gleichzeitig auf`s Display und den Chip. Weil er nicht umklappen braucht, macht die Cam 10 Bilder pro Sec. und hat 25 Megapixel. Ich mach gern mal Macrofotos und kann ich aus jedem Bild selbst den kleinsten Ausschnitt ganz scharf rausholen. Hoffentlich hab ich jetzt nicht zu viel gequatscht bei dir.
    Ganz liebe Grüße an Dich&Partner
    Pete J. Probe

    • September 8, 2015 / 12:53 pm

      Ich habe mir lange überlegt, ob ich darüber schreiben soll. Das Thema finde ist gar nicht einfach und man kann ganz schnell falsche Tipps geben. Deswegen berichtete ich nur über meine Erfahrungen und versuchte mich mit Technik nicht zu viel befassen (verstehe ich sowieso nichts). Was mir öfters auf der website von vielen Fotoblogger fehlte, es ist eine einfache Kindersprache, um die technische Seite der Fotografie zu verstehen.
      LG Marina

      • September 8, 2015 / 1:05 pm

        Hi, how are u…,
        schön mal wieder von dir schriftlich zu hören.
        Mit deinen mitgeteilten Erfahrungen hast du doch das Wesentliche gesagt, und das ist schon recht speziell, so dass andere Laien sich da noch`ne Scheibe von abschneiden können. Die ganze Kameratechnik sagt doch nichts Wesentliches aus. Mehr ist nicht zu sagen. Hast du richtig gut gemacht!
        Lieben Gruß

        • September 8, 2015 / 1:31 pm

          danke dir für deine lieben Kommentare 🙂
          LG Marina

  3. September 8, 2015 / 11:59 am

    Ein ganz tolles Outfit, das dir perfekt steht! Rundum gelungen der Look 🙂 … Und die Weste ist ja wohl der Hammer, so eine brauch ich auch noch für den Herbst ❤️
    Liebste Grüße, Pisa ❤️

  4. September 8, 2015 / 12:41 pm

    Liebe Marina,

    Bin gerade so begeistert von deinem Look, dass ich den Text noch nicht gelesen habe 😀 Aber Glückwunsch zur neuen Kamera.

    Und die Lockenfrisur mit dem Hut dazu sieht so toll aus an Dir! <3
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

    • September 8, 2015 / 1:33 pm

      Danke dir liebe Birte! Ich freue mich auf unseres Treffen <3 Höffentlich, diesmal klappt es 😉
      LG Marina

  5. September 8, 2015 / 1:20 pm

    I loved your look! Especially this accessories… I’m crazy for! Hahaha Kisses <3

  6. September 13, 2015 / 9:58 am

    Ein toller Beitrag, liebe Martina. Sehr interessant und hilfreich! Und die Fotos sehen wirklich toll aus.
    Liebe Grüße

  7. Juli 25, 2016 / 9:12 pm

    Danke für diesen tollen Beitrag, der bringt mich tatsächlich gerade weiter, da ich auf der Suche nach einem neuen Nikon Objektiv bin 🙂 Ich tendiere im Moment zu dem 50mm Objektiv,… das andere ist mir dann doch ein wenig zu teuer 😉

    Lese deine Beiträge echt gerne.

    Alles Liebe,
    Celine

    http://ceyourgoals.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.