Vorbereitungen für die New York und Mailand Fashion Week

„Folgt mir auf den Planeten Fashion Week.
Eine ganz eigene, glitzernde und zugleich verrückte Welt…“

(Garance Doré)

Wie versprochen, schreibe ich heute auf meinem Blog über die Planung einer internationalen Fashion Week bzw. wie ich die Fashion Week in New York geplant habe. Für mich war es ehrlich gesagt schon eine Herausforderung, den Aufenthalt in New York zu planen. Erstens wegen der Sprache: man muss alles auf Englisch recherchieren und dementsprechend alle PR-Agenturen bzw. die Modelabels auf Englisch anschreiben. Zweitens muss man alles von Null an recherchieren: Locations der Runway Shows, Hotels, Pressekontakte etc. Für Berlin habe ich mittlerweile schon Routine, es dauerte ca. zwei Tage und ich war mit den Berliner Fashion Week Vorbereitungen fertig.

Hier meine Insider Tipps für New York:

  1. Zunächst findet ihr hier den Plan aller Fashion Weeks weltweit.
  1. Wenn der genaue Schauenplan vorliegt, dann könnt ihr euch den detaillierten Plan für die Fashion Shows herunterladen, hier ist z.B. der Plan für NY
    Für die Planung der Milan Fashion Week solltet ihr folgende Website ansehen. Der Plan für Februar ist noch nicht online, ist aber sicher nur eine Frage der Zeit bis die Übersicht vorliegt.
  1. Das Hotel habe ich in NYC in der Nähe zu den Runway Shows gebucht, so dass ich „The Dock“ zu Fuß erreichen konnte. Zur „Gallery“ bin ich dann mit der Metro ein paar Haltestellen gefahren. Die großen Designer haben ihre Shows im „The Dock“. Hier sind die Adressen der beiden Hauptlocations:
    The Dock, Skylight at Moynihan Station, 360 West 33rd Street
    The Gallery at Skylight Clarkson Sq, 558 Washington Street

    Obwohl in New York das Hotel für 6 Tage schweineteuer war, würde ich trotzdem nochmals ein sehr zentral gelegenes Hotel buchen, egal was es kostet. In dieser Stadt sind einfach alle Hotels teuer.

  1. PR-Agenturen und Designer anschreiben: Auf der offiziellen NYFW-Website habe ich die Liste der teilnehmenden Modelabels gefunden.

    Dort sind dann auch die Links zu den Webseiten der Modedesigner. Jetzt musste ich nur noch herausfinden, wer für die Pressearbeit bzw. für Blogger Relations zuständig ist. Also ihr geht einfach auf die Website der jeweiligen Designer und klickt dann auf Pressekontakt. Dann schreibt ihr die verantwortliche Agentur oder das Modelabel direkt an. Es kommt auch immer mal vor, dass kein „Press Contact“ angegeben ist. Dann habe ich einfach die info@-Adresse angeschrieben. Bei kleineren Designern ist das auch voll ok, aber bei großen Designern würde ich keine Email an eine allgemeine Mailadresse versenden, dort werdet ihr wahrscheinlich vergebens auf eine Antwort warten. Eine weitere Alternative ist die Google Suche: einfach den Namen des Modelabels und den Begriff „Press Agency“ oder „Press Contact“ eingeben. Dann findet ihr auch die ein oder andere verantwortliche Person, wenn ihr Glück habt.

  1. Für mich war es ein tolles Erlebnis, in NY die Show von Vivienne Hu auch backstage zu besuchen (requested media backstage access to the event). Schaut einfach dieses Video an. Ich hatte die Designerin angeschrieben und wir hatten Glück und bekamen eine Einladung für die Show und für den Backstage Bereich.

  1. Von den Designern, die wirklich bekannt und sehr groß sind, bekommt man als kleinerer Blogger definitiv keine Einladung. Das muss man wissen, daher habe ich gar nicht so viele großen Marken angeschrieben, sondern mich auf die kleineren Labels konzentriert: Dan Liu, Son Jung Wan, NAMILIA, Sally Skoufis, Leanne Marshall, Anniesa Hasibuan etc.
  1. Wie bereits geschrieben, ist in NYC auf den Straßen wahnsinnig viel geboten. Viele Fotografen schießen dann Fotos von den Mädels mit den lässigsten Street Style Outfits. Es macht also kaum Sinn, sich lange vor oder nach einer Show drinnen aufzuhalten. Bei den Runway Shows muss man auch für vieles zahlen außer man ist im Vip-Bereich. Sogar das Akku aufladen kostet Geld, eigentlich ist nur das Wasser kostenlos. Also in dieser Hinsicht sind wir bei der Berliner Fashion Week echt verwöhnt.

4 Comments

  1. Januar 16, 2017 / 7:22 am

    Liebe Marina,
    vielen Dank für diesen super coolen Post 🙂 Ich bin total gespannt auf deine Eindrücke von der NYFW dieses Jahr :O Ich bin mir auf jeden fall Sicher, dass du mir deinen looks oft abgelichtet werden wirst.
    Liebste Grüße und danke für deine Hilfe
    Sassi

  2. Januar 16, 2017 / 7:11 pm

    Es soll aber interessant sein. Ich warte darauf mit Ungeduld!

  3. Januar 17, 2017 / 5:58 pm

    Ein super Bericht – ich bin mir sicher, dass die Tipps auf jeden Fall dem ein oder anderen sehr weiterhelfen werden 😊 Einmal Fashion Week in New York wäre auch ein Riesen Traum von mir!

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

  4. Januar 23, 2017 / 8:48 am

    Hallo liebe Marina,
    danke für die tollen Tipps! Ich möchte auch total gerne mal eine der internationalen Fashion Weeks besuchen!
    Ich liebe zwar die Fashion Week in Berlin, aber es ist sicher toll, sich auf der ganzen Welt inspirieren zu lassen!
    Liebe Grüße
    Susi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.