Praktische Hilfsmittel für Yoga-Übungen

Was sportliche Aktivitäten angeht, will ich immer gerne etwas Neues ausprobieren – diesmal steht Yoga bei mir ganz oben auf der Liste. Yoga wirkt sich positiv auf Körper und Seele aus, macht fit, hält gesund und bringt Entspannung. Denn wenn der Alltag keinen Raum lässt, kann man sich draußen im Park oder drinnen auf der Matte auspowern, und mit jeder Schweißperle tropft auch jedes Quäntchen Stress vom Körper ab, man kann völlig abschalten und zu sich selbst kommen.

Ich bin morgens meist zu sehr damit beschäftigt, mich selbst auf die Reihe zu bekommen und bin daher eher der Abend-Yoga-Mensch. Ich hoffe, dass es mir hilft, mit dem Tag abzuschließen. Zudem bin ich am Überlegen doch öfters in ein Studio zu gehen, um mir einschleichende Haltungsfehler bewusst zu machen und natürlich um Neues zu lernen. Aber am meisten Spaß macht mir Sport immer noch zuhause, wobei man schon auf vertraute Abläufe achten sollte.

Es gibt verschiedene Yoga-Arten, ich habe einige ausprobiert und am besten passt für mich Hatha oder Iyengar Yoga. Beide Praktiken sind eher langsam und einfach auszuführen.

Zuletzt habe ich sehr schöne Yoga-Gadgets bei mir daheim in mehreren Variationen gesammelt – von Kleidung über Matten bis hin zu weiteren Hilfsmitteln. Die Workouts mit diesen Gadgets und einem stylishen Equipment machen gleich deutlich mehr Spaß und sind für mich motivierend.

Hier habe ich für euch ein passendes Yoga Equipment wie eine Matte oder Bekleidung zusammengestellt. Ich würde euch empfehlen, grundsätzlich für ein Yoga Workout eine spezielle Matte zu verwenden. Yogamatten haben den Vorteil, dass sie das Training etwas körperschonender gestalten und mehr Halt bieten können. Auch ein Yoga Rad ist sicherlich eine gute Idee für den Einstieg. Gerade für Yoga Anfänger ist das Rad ein super Hilfsmittel durch seine stützende Funktion. Das Yoga Rad bietet nämlich die nötige Hilfe für ein schnelles und einfaches Erreichen schwieriger Positionen. Bei Rückenbeugen wird man gesichert und gestützt. Außerdem verhindert das Yoga Rad mögliche Beeinträchtigungen durch falsch ausgeführte Bewegungen.

Also probiert es aus: Die Übungen trainieren einerseits Kraft, aber auch Flexibilität und Gleichgewicht. Und man kann Körper, Geist und Seele in Einklang bringen.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.